Home > Allgemein > Monetary Game Jam #2

Im vergangenen Monat kamen Spielverrückte in das FabLab Siegen, um in Kleingruppen an der Erarbeitung von Gesellschaftsspielen zu arbeiten. Nach einem kurzen Impuls zur Geldschöpfung in modernen Ökonomien, wurden u.a. folgende Fragen zum Ausgangspunkt genommen, um über den spielerischen Zugang zu Geld nachzudenken: Was muss gegeben sein, damit Geld akzeptiert wird? Wie werden international Zahlungsströme abgewickelt? Welche Rolle spielen dabei Erwartungen?

Am Wochenende des 21./22. September geht es in die zweite Runde der Monetary Game Jams. Die Einladung wird in Kürze folgen.